DIE WELT DANACH

Kurzfilm, 30 Min., Deutschland 2012

Die Strahlenschützerin Lisa arbeitet unter Hochdruck an den Bergungsarbeiten der 126.000 Atommüllfässer, die im maroden Salzbergwerk Asse II gelagert sind. Doch durch diese enorme berufliche Belastung steht ihre Ehe kurz vor dem Aus. Um ihre Familie zu retten, reicht sie ihre Kündigung ein. Doch dann droht den Bergungsarbeiten plötzlich der Abbruch. Lisa muss sich zwischen Arbeit und Familie entscheiden…

Genre: Drama
Format: Kurzfilm
Länge: 30 Minuten
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit BR, SWR und Arte
Drehbuch: Julia C. Kaiser
Regie: Jens Wischnewski
Producer: Anja Goll, Christoph Arni
Bildgestaltung: Dominik Berg
Szenenbild: Karolin Leshel
Ton: Alexander Rubin
Sounddesign: Namralata Strack
Filmmusik: Peter Gromer
Montage: Falk Peplinski

Darsteller: Anne Ratte-Polle, Michael Rotschopf, Enno Hesse, Jürgen Tonkel, Günter Junghans

Preise:
Lenzing Award – Lichtspiele Lenzing 2013,
Publikumspreis – Neustrelitzer Naturfilmfestival 2013,
Professionals Award – Innsbruck Nature Film Festival 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s